Laufende Studie

Trauma: Videoproduktion zur Traumaforschung

Im Rahmen eines Projektes zur Sekundärtraumatisierung der Klinik für Konsiliarpsychiatrie und Psychosomatik des Universitätsspitals Zürich suchen wir
Männer und Frauen, die ein Trauma (z.B. Raubüberfall, lebensbedrohliche Krankheit, sexueller Übergriff) erlebt haben und bereit sind, darüber zu berichten.

Diese Berichte werden aufgezeichnet und für weitere Forschung benutzt. Teilnehmende sollten zwischen 18 und 55 Jahren sein, sehr gute Deutschkenntnisse und keine Probleme im Umgang mit Alkohol, Drogen oder Medikamenten haben. Ziel des Projekts ist ein besseres Verständnis der Entstehung von indirekten (Sekundär-) Traumatisierungen. Der Zeitaufwand bei der Teilnahme beträgt ca. zwei Stunden und wird finanziell entschädigt. Alle Daten werden vertraulich behandelt. Für die Versuchspersonen ergibt sich kein medizinischer Nutzen. Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass Ihre Daten bei Zustandekommen eines Kontakts mit der Studienleitung oder mit Mitgliedern des Studienteams registriert werden. Sollten Sie an einer Studienteilnahme nicht interessiert sein, werden Ihre Daten unverzüglich gelöscht.

Flyer

Leitung

Kontaktinformationen

Universitätsspital Zürich
Klinik für Konsiliarpsychiatrie und Psychosomatik
Prof. Dr. Monique Pfaltz
Studienleitung
Haldenbachstrasse 18
8091 Zürich

Tel. +41 79 419 43 26
This site is registered on wpml.org as a development site.